AI    die Harmonie 

KI    die geistige Kraft

DO  der Weg  

Aikido ist die harmonische Vereinigung von Geist und Körper.

Morihei Ueshiba (1883 – 1969) entwickelte im frühen 20. Jahrhundert 

das Aikido aus Elementen traditioneller japanischer Kampfkünste.

Aikido ist aktive Abkehr von Gewalt und eine sehr überzeugende Kunst 

der Selbstverteidigung.

Aikido Berlin Prenzlauerberg

Christian Goguet Irimi.png

Training in Coronazeiten

AnfängerInnen und Fortgeschrittene trainieren gemeinsam. Deshalb können

diejenigen, die ausprobieren wollen, ob Aikido das Richtige für sie ist, selbst

entscheiden, an welcher Trainingsstunde sie teilnehmen möchten.

 

Es ist auch möglich, einen Monat lang mitzutrainieren, um sich auf dieser

Grundlage entscheiden zu können, ob Aikido der Kampfsport ist, den sie

ausüben wollen.  

Beim Probetraining wird leichte Sportkleidung getragen und im

Mattenbereich wird barfuß trainiert. 

 

Auch in Coronazeiten ist das Training ohne Einschränkungen möglich. Der Mattenbereich ist groß genug, sodass genügend Abstand gehalten werden kann. Außerdem wird regelmäßig gelüftet: Es befinden sich Fenster auf beiden Seiten der Matte. ​Ab Samstag, 27. November 2021 gilt für die Erwachsenen die 2G+-Regel, Kinder und Jugendliche müssen als Nachweis für einen Negativtest ihre SchülerInnenausweise vorlegen. 

DSC07136.jpg